TU-BERLIN Erläuterungen zur Vorlesung TWK an der TU-Berlin
Inst. f. Ökologie
LV-TWK-Kehl
     
  PD Dr. H. Kehl
Vegetationsökologie Tropischer & Subtropischer Klimate
back
 S.: E2 - 03
   
Galeriewälder in Z- bis NO-Australien sowie Africa (Sudan / Darfur)
(Riparian forests of C- and NE-Australia, and NE-Africa - Sudan / Darfur)
 

Galeriewälder Australiens

 
Nordost-Australien
Galeriewälder an einem vollständig trocken gefallenen Flusslauf im Winter. Gut zu erkennen die dichtere Waldvegetation auf der Flussinsel sowie potentielle Überschwemmungsgebiete. Vergleichen Sie dazu bitte den Galeriewald im Sudan / Darfur (letztes Beispiel unten), wo die Vegetation fast nur noch linienförmig am unmittelbaren Wadirand auftritt.
 
Galeriewälder Australiens von der Uni Hamburg
 
 
 
 

NO-Afrika / NW-Sudan (Zentral-Ost Darfur, ca. 100km SW des Gebel Tageru)
Galeriewald an einem vollständig trocken gefallenen Flusslauf im Winter. Sehr sporadische Baum- und Strauchvegetation in den angrenzenden Gebieten. Der Name des Wadis ist unbekannt. Folgt man seinem Verlauf nach Nordosten, dann könnte es sich um einen Nebenarm des Wadi Howar handeln, einem Flusssystem, welches vermutlich während des Atlantikums ein Nebenarm des Nil war.

Hier ein Vegetations-Beispiel aus dem Gebiet des Wadi Howar ca. 220km nordnordöstlich des hier abgebildeten Galeriewaldes. Die dunkle Farbe der Sedimente markiert offenbar den eigentlichen Flussbereich. Die dunkleren Sedimente mit leicht höherer Vegetationsdichte weisen vermutlich eine höhere nFK auf.
Koordinaten: 15° 38' 05.69''N, 26° 24' 00.50''E (Google earth, 18.05.2014)

 
 
 
© Harald Kehl / TU-Berlin - Institut für Ökologie

 
Seite empfehlen      print      Bookmark me